Die CAB

Die CAB ist ein modernes, soziales Dienstleistungsunternehmen: In 22 Einrichtungen bieten wir alten Menschen und erwachsenen behinderten Menschen Hilfe an. mehr

Arbeiten

Sie möchten bei uns arbeiten?

Die Werkstätten der CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH halten ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsmöglichkeiten vor. mehr

Wohnen

So können Sie bei uns wohnen

Wir bieten Ihnen Wohnen in Gruppen, Einzel- oder Doppelzimmer, sowie Einzelwohnen in eigenen Wohnungen an. Sie werden in Ihrer Selbständigkeit gefördert und erhalten von uns je nach Bedarf entsprechende Hilfeleistungen. mehr

Fördern

Sie suchen einen Betreuungsplatz?

Menschen mit Behinderung, die die Voraussetzungen für eine Beschäftigung in einer Werkstatt nicht erfüllen, werden in Förderstätten bzw. in Fördergruppen betreut und gefördert, die der Werkstatt angegliedert sind. mehr

Produktion

Produzieren lassen

Werkstätten für behinderte Menschen bieten durch ihr breites Arbeitsspektrum eine Fülle von Dienstleistungen und Produktionssparten an. mehr

Pressemitteilung

„Man darf keine Vorurteile haben“

Christa Renner begleitete Menschen mit geistigen Behinderungen auf ihrem letzten schweren Lebensweg mehr

Pressemitteilung

Bundesweit ein Vorbild

Kooperation von Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen mit Hospizdiensten nun auch vertraglich festgeschrieben mehr

Pressemitteilung

Fitness die ganze Woche lang

Ulrike Schleef (2.v.li.) bietet ein abwechslungsreiches Sport-, Gymnastik- und Fitnessprogramm für die Werkstattgänger an.  / UWA Aichach

Ulrike Schleef (2.v.li.) bietet ein abwechslungsreiches Sport-, Gymnastik- und Fitnessprogramm für die Werkstattgänger an.  / UWA Aichach

Bewegung tut gut. Bewegung stärkt die Gesundheit. Sie hilft einseitigen Muskelbelastungen durch falsche Körperhaltungen entgegenzusteuern. Wem es dadurch besser geht, der fühlt sich nicht nur privat, sondern auch in der Arbeit wohler. Unternehmen und Firmen haben dies erkannt. mehr

Pressemitteilung

Dank Sport viel Spaß und Zeitvertreib

Aicha Diallo (hinter dem Rollstuhlfahrer) hat nicht die Mühen gescheut, auch mit Rollies am diesjährigen Firmenlauf teilzunehmen. / UWA Aichach

Aicha Diallo (hinter dem Rollstuhlfahrer) hat nicht die Mühen gescheut, auch mit Rollies am diesjährigen Firmenlauf teilzunehmen. / UWA Aichach

Was kann man tun, damit es Menschen gut geht, insbesondere Menschen mit starken Einschränkungen? Aicha Diallo muss sich jeden Werktag diese Frage stellen. Sie arbeitet seit einigen Jahren schon als Krankenpflegehelferin in der Förderstätte der Ulrichswerkstätten in Aichach. mehr