Leichte Sprache

Bundesweites Pilotprojekt

Fachkraft Leichte Sprache

Leichte Sprache spielt in unserer Inklusiven Gesellschaft eine immer bedeutsamere Rolle. Sie wird vom Gesetzgeber gefordert und trifft auf breites Verständnis in der Gesellschaft. Die Beteiligung von Menschen mit Lernschwierigkeiten / geistiger Behinderung spielt hierbei eine zentrale Rolle: Nur Sie können bei der Produktion der Leichten Sprache die Aufgabe der Verständnisprüfung übernehmen. Aus dieser "Aufgabe" soll nun im Projekt "Fachkraft für Leichte Sprache" echte Arbeit im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme entwickelt werden.

Die Projektzentrale wird mit 6 MitarbeiterInnen in Augsburg verortet, ein zweites Projektbüro vom Netzwerk Leichte Sprache wird mit 4 MitarbeiterInnen in Berlin installiert.

  • Im Rahmen der 4jährigen Projektlaufzeit wird eine Qualifizierungsmaßnahme für 12 Menschen mit geistiger Behinderung zur "Fachkraft für Leichte Sprache" entwickelt und in einem 12monatigem Modellkurs in Augsburg durchgeführt.
  • Das Netzwerk Leichte Sprache e.V. ist Projektpartner und wird das Ausbildungscurriculum und die entsprechenden Unterrichtsmaterialien in Leichter Sprache erarbeiten. Die Qualifizierungsmaßnahme wird zur Hälfte vom CAB-Fach-Zentrum für Leichte Sprache, zur anderen Hälfte von einem externen Bildungsträger in Kooperation angeboten und in Augsburg durchgeführt.
  • Persönliche Zukunftsplanung ist als Methode in die Projektkonzeption eingebunden und ist nachhaltig für die Begleitung im Arbeitsleben von Bedeutung.
  • Mit allen 12 Absolventen wird im Rahmen der Projektlaufzeit ein Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gesucht und vertraglich geregelt. Mögliche Arbeitgeber wären Ministerien, Ämter, Behörden, Verbände, Einrichtungen und Kommunen.
  • Die Modellausbildung soll nach der Projektlaufzeit im gesamten Bundesgebiet für Menschen mit geistiger Behinderung angeboten werden. 

Inhalte der Qualifizierungsmaßnahme Fachkraft Leichte Sprache:

  • Fachwissen Leichte Sprache (Geschichte, gesellschaftlicher Kontext, Regeln)Fachwissen
  • Textprüfung (verschiedene Methoden, Dokumentationsmöglichkeiten, Kooperation mit Übersetzern)
  • Persönlichkeitsentwicklung (Stärkung des Selbstbewusstseins, Empowerment)
  • PC-Kenntnisse (Outlook, Word, Grundfunktionen und Anwendung allgemein)
  • Sozialkunde (Staat und Gesellschaft: Grundlagen, Aufgaben und Zusammenhänge)
  • Recht
  • Sozialkompetenz (Verhalten am Arbeitsplatz, Umgangsformen, Zusammenarbeit mit Kollegen, Gesprächsregeln)
  • Organisation (Arbeitsplatz, Terminplanung, Protokollablage, Dokumentation)
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Organisation des Arbeitsplatzes, Arbeits- und Organisationsmittel, bürowirtschaftliche Abläufe
  • Medienkompetenz (Fax, Kopiergerät, Beamer etc.)

Für die Stellen-Beschreibung in Leichter Sprache - hier klicken.

Hier gelangen Sie zu den Stellenanzeigen.